starnet/media/Schul_Logo.jpg Grundschule Sümmern  
 
Neues Unsere Schule Schulleben Unser Team Die Klassen Mädchen-Fußball-AG "Villa Kunterbunt" OGS Förderverein Kalender Impressum Datenschutzerklärung  
    Ort: "Villa Kunterbunt" OGS -> Villaleben Das Neueste: Site operational
 
 Willkommenstarnet/themes/editable/arrow_blue.gif
 Über uns/Villa-Teamstarnet/themes/editable/arrow_blue.gif
 Bausteine der Villastarnet/themes/editable/arrow_blue.gif
 Kursangebotstarnet/themes/editable/arrow_blue.gif
 Villalebenstarnet/themes/editable/arrow_blue.gif
 Infos/Terminestarnet/themes/editable/arrow_blue.gif
 Öffnungszeitenstarnet/themes/editable/arrow_blue.gif
 Kontaktstarnet/themes/editable/arrow_blue.gif
 Villaleben (Archiv)starnet/themes/editable/arrow_blue.gif
 

 

Apfeltag in der Villa

Die reiche Apfelernte in diesem Jahr machte es möglich.
Eine Mutter spendete der Villa eimerweise Äpfel. So konnte der Apfeltag am 09.10.2018
für die Erstklässler starten.
Bereits vormittags beschäftigten sich die Kinder im Unterricht mit dem Thema Apfel.
Nachmittags wurden dann eimerweisedie Äpfel verarbeitet.So stellten die Kinder leckeren
Apfelsaft her. Die Kinder schnitten die Äpfel klein und befüllten damit eine Apfelpresse.
Mit vereinten Kräften drehen sie an einer Winde und beobachteten den Saft, der langsam
in eine Schlüssel lief. Unterstützt wurden sie dabei von Frau Steinschulte und Herrn Hering
von der Arche Noah aus Menden, die auch die Apfelpresse mitbrachten.
Aber es gab noch weitere leckere Apfelgerichte. So zauberten die Kinder mit Marzipan,
Nüsse und Marmelade gefüllte Bratäpfel, die mit Genuss verzehrt wurden.Feinarbeit war
erforderlich, um die Apfel in sehr dünne Ringe zu schneiden, die auf moderne Art im Dörrgerät
oder wie früher an Stangen aufgehängt, gedörrt wurden. Gut, dass bei all dem Apfelgenuss
diese Dörräpfel erst am nächsten Tag verspeist werden konnten.


   

   

 


                                                                                                                                                                



Unsere Brandschutzübung 2018

 

Am 21.09.2018 ist es wieder soweit gewesen.
Unsere jährliche Brandschutzübung mit dem Einsatz
der Freiwilligen Feuerwehr aus Sümmern fand statt.
Aufgeregt warteten die Kinder vom Brandschutzkurs im Klassenraum, als der Alarm los ging. Kurz darauf brausten
die Feuerwehrfrauen und -männer mit ihren Feuerwehr-
fahrzeugen, dem Rettungswagen und der Drehleiter auf den Schulhof. Dann ging alles ganz schnell, alle wussten was zu tun ist.

 

Die Kinder aus dem Klassenraum wurden von Feuerwehrmännern nach und nach mit Atemmasken aus dem Gebäude geführt. Im Rettungszelt wurde geschaut, ob mit dengeretteten Kindern alles okay ist. Gespannt verfolgen die restlichen Kinder, Eltern, Großeltern und Erzieher/-innen das bunte Treiben. Nachdem die ganze Übung vorbei war, wurden die Brandschutzkinder, deren Eltern und die Feuerwehrfrauen und –männer zum gemeinsamen Kaffeetrinken und Kekse naschen eingeladen. Herr Pinkepank von der Freiwilligen Feuerwehr erzählte mit einer Foto-Safari, was die Kinder bei ihrem Brandschutzkurs gelernt und erlebt haben.

          

 September 2018

                                                                                                                                                                    



Das mache ich mit am Pädagogischen Ganztag

Am 02.05.2018 hatten die Kinder die Möglichkeit, neue besondere Projekte an ihrem schulfreien Tag zu erleben. 85 Kinder verteilten sich in der ganzen Schule, um etwas Neues zu lernen und tolle Sachen mitzumachen und zu gestalten. In der Sporthalle wurde eine Bewegungslandschaft aufgebaut, in der die Kinder viele spannende und aktive Abenteuer auf der Affeninsel erleben konnten.

Die Kinder aus der 3. und 4. Klassenstufe konnten Aquarellmalerei kennenlernen und ihre Bilder kunterbunt gestalten. Zum Anbeißen schön, aber leider nicht zum Essen. Aus Stoff haben die Kinder Muffins genäht.

Für den bevorstehenden Mutter- und Vatertag haben die Kinder am Computer ihre individuelle Karte gestaltet und designt und anschließend ausgedruckt. Im Werkraum wurde aus Holz allerlei gesägt, geschliffen und mit Farbe bemalt.

Als zertifiziertes Haus der kleinen Forscher bleibt auch das Forschen an so einem Tag nicht auf der Strecke. Die Kinder haben mit Luft und Wasser experimentiert. In Zusammenarbeitmit den Kindernwurden Fragen geklärt wie: Wofür brauchen wir Wasser? Warum können Schiffe schwimmen?Was schwimmt alles auf der Wasseroberfläche?

Eine Kindergruppe konnte viele spannende Kooperationsspiele ohne Verlierer miteinander spielen. Was sind Leporellos? …Schöne bunte Faltbücher. Die Kinder haben fleißig ihre individuellen Bücher gefalzt, geleimt und gestaltet.

Für die Villa-Bungalow-Terrasse haben die Kinder Hochbeete zusammengebaut, damit wir diese im Sommer schön bepflanzen können mit gespendeten Obst-, Gemüse- und Kräuterpflanzen. Außerdemwurden den Kindern gezeigt, wie man mit Serviettentechnik schöne Windlichter für Zuhause verzieren kann.

              

     

Mai 2018

                                                                                                                                                                 


Grüffelofest

Zum Abschuss des Theaterkurses und nach den erfolgreichen Aufführungen feierten die Darsteller noch ein kleines Fest. Und wie es bei Festen so üblich ist, gab es auch ein Buffet, ein Grüffelobuffet. Es gab all die leckeren Sachen, die der Grüffelo so gerne verspeiste: Grüffelogrütze, Butterbrot mit kleiner Maus, Schlangenpüree, gezuckerte Eule und Fuchs am Spieß. Und das schmeckte nicht nur dem Grüffelo, sondern auch den Kindern.

 

           
     

Februar 2018

                                                                                                                                                                  

Kennst du den Grüffelo?

„Den kennst du nicht. Dann beschreibe ich ihn dir: Er hat feurige Augen, eine grässliche Tatze und schreckliche Klauen..“, so spricht die listige kleine Maus zu dem Fuchs, der Eule und der Schlange, als diese Tiere die Maus zu einer Mahlzeit einladen wollen. Und tatsächlich taucht der Grüffelo auf mit einer schrecklichen Maske, einem zottigen Gewand mit violetten Zacken am Rücken und Krallen aus Eierkartons an den Handschuhen. Monatelang haben die Villakinder aus der 2. und 3. Klassen diese Aufführung in der Theaterwerkstatt mit Frau Kannengießer und Frau Voigt vorbereitet.


Intensiv wurden die einzelnen Rollen geprobt, auch die Vorleser und der Souffleur und die Souffleuse nahmen ihre Aufgaben sehr ernst. Bei der Herstellung der Waldkulisse half Frau Steinhelfer den Kindern und bei der Herstellung der schönen Kostüme hatten die Kinder auch die Unterstützung der Eltern.So spielten sich die Kinder mit dem Stück Grüffelo am Mittwoch, 21.02.2018 in die Herzen der Zuschauer. Eltern, Großeltern und Freunde sahen begeistert zu und belohnten die tolle Aufführung mit viel Applaus.

     

            

Trommelauftritt

Das Kinderlied „Alle meine Entchen“ und das Rocklied „We will rock you“ in einem Rhythmus trommeln, das schafften die Villakinder aus den 2., 3., und 4. Klassen. Ulf Heße trat mit seinen Gruppen, mit über 20 Kindern gemeinsam auf. Mit ihren Trommeln brachten sie die Aula zum Toben und die Eltern, Großeltern und Freunde klatschten und sangen begeistert mit.

   

Das Team der Villa bedankte sich bei den Kursleitern Ulla Voigt, Martina Kannengießer (Theaterwerkstatt) und Ulf Heße (Trommeln) für ihr Engagement mit einem Frühlingsstrauß.

Grüffeloaufführung der Villakinder für ihre Mischüler

Mucksmäuschenstill verfolgten die Klassen der Grundschule die Abenteuer der kleinen Maus, die dem Fuchs, der Schlange und der Eule einredet, dass der Grüffelo gerne Fuchs am Spieß, Schlangenpüree und gezuckerte Eule verspeisen möchte. So lauschten die Grundschüler der Geschichte von der listigen kleinen Maus und dem grässlichen Grüffelo und schauten gespannt zu. Die Villakinder führten nicht nur ihren Eltern ihr Theaterstück auf, sondern auch ihren Mitschülern, die die Leistung mit großem Applaus honorierten.


                             

                                      


Februar 2018

                                                                                                                                                                              

Aller guten Dinge sind drei!

Die Villa darf sich weiterhin „Haus der kleinen Forscher“ nennen.

Die Villa Kunterbunt will es weiter wissen: Die OGS darf sich erneut „Haus der kleinen Forscher“ nennen – und zwar zum dritten Mal in Folge!
Nach 2013 und 2015 hat die Villa auch 2017 die Bedingungen erfüllt, um von der bundesweit agierenden Stiftung und Frühbildungsinitiative „Haus der kleinen Forscher“, für die lokal der Kreis junger Unternehmer die Patenschaft übernommen hat, zertifiziert zu werden.
Ziel ist es, den Entdeckungsgeist von Mädchen und Jungen zu fördern und sie qualifiziert beim Forschen zu begleiten. Und genau dieses gelingt der Villa Kunterbunt immer wieder aufs Neue: Im nachmittäglichen Kursprogramm finden sich stets Angebote für verschiedene Altersstufen rund ums Experimentieren, die von Jasmin Vogel (im Bild links) und Inna Steinhelfer begleitet werden. Die beiden Erzieherinnen nehmen regelmäßig an Fortbildungen der Stiftung teil  - auch, um dem Nachwuchs neue Impulse in den unterschiedlichen Bereichen Mathematik, Naturwissenschaft sowie Technik zu geben.
Ausschlaggebend für die erneute Zertifizierung war in diesem Jahr zudem ein pädagogischer Ganztag, bei dem sich alles um den menschlichen Körper, seine Sinne und Funktionen drehte. Eine schriftliche Dokumentation über den Aktionstag sowie das Erfüllen weiterer Kriterien sorgten schließlich für die dritte Plakette „Haus der kleinen Forscher“, die nun bis 2019 gültig ist.


                                         



                                                                                                                                                                   


Leckere Früchte


Kurz vor den großen Ferien wartete auf die Mädchen und Jungen der Villa Kunterbunt noch
eine süße Überraschung: Die Kinder des Nähkurses von Christa Werth sowie Eva Körner
tauschten Nadel und Faden gegen Kochschürze und Backblech. In der letzten Gruppenstunde galt es, Obst und Marshmallows mit leckerer Schokoglasur zu überziehen. Die süßen Sachen gab es dann am Nachmittag für alle Villa-Kinder. Und die konnten wirklich gar nicht genug davon bekommen!

Juli 2017




                                                                                                                                                                       


Villa-Wünsche werden wahr:

Stadtwerke überreichen dicke Spende vom Sponsorenlauf

 

Zahltag in der Villa Kunterbunt: Einen riesigen Scheck hatten die Vertreter der Stadtwerke Iserlohn dabei, als sie jetzt zum Fototermin nach Sümmern kamen. Und wirklich groß ist auch die Summe, die auf dem symbolischen Überweisungsträger zu finden war. 2.400 Euro (!!) schüttet der Heimatversorger für die OGS und die Carl-Sonnenschein-Schule aus. Damit lassen sich ganz viele Wünsche erfüllen!
Rund 70 Kinder unserer Einrichtung und etwa 40 der benachbarten und befreundeten Förderschule hatten im April am Seilersee am Sponsorenlauf teilgenommen und zusammen weit über 1000 Kilometer für den guten Zweck zurückgelegt. Die Stadtwerke als Sponsor der Aktion, die im Rahmen des von Bernd Nuß organisierten 24-Stunden-Laufs stattfand, griffen nun tief in die Tasche. Nach der obligatorischen Scheckübergabe gab's für alle noch ein Eis. Das passte prima bei dem heißen Wetter.
Als Dankeschön für die große Spende überreichten die Kinder und Villa-Chefin Rita Drüppel an die Vertreter der Stadtwerke, Mike Kowalski und Christian Biesold, ein selbst gestaltetes Bild zum Thema Energie. Derweil bedankten sich die Carl-Sonnenschein-Schüler mit einem individuellen Plakat. Die 2600 Euro werden gerecht geteilt. Und Ideen, was mit dem Geld angeschafft werden kann, haben unsere Villa-Kinder reichlich. Ein großes Blatt, auf dem alle ihre Herzenswünsche aufschreiben können, macht seit einigen Tagen die Runde. Ob Lego-Friends, Fahrzeuge für das Außengelände oder Schleich-Figuren: das Geld wird im Sinne der Kinder ganz bestimmt gut angelegt.

24.6.2017

                            

 

  zuletzt geändert am 20-11-2018